Silvester

Raketen. Feuerwerk. Knallerei … für viele geräuschempfindliche Hunde ist es eine absolute Tortur (andere sind geradezu begeistert. Solche Hunde gibt es tatsächlich auch.) Auch Katzen können nach Silvester und wegen Silvester scheu und verängstigt sein. Aber Hunde sind noch stärker betroffen.

Und Silvester ist wie der erste Schnee, der auf den Straßen jedes Jahr ein Chaos auslöst: Silvester kommt bestimmt. Es ist nicht zu vermeiden, außer, man fährt weg. In die sprichwörtliche "Pampa", also irgendwo dorthin, wo kein Mensch im Umkreis von einigen Kilometern einen Silvesterböller anzünden wird.

Man kann seinen Hund gegen den Krach schütrzen - mit genügend Vorbereitung. Man kann gegen die Geräuschempfindlichkeit trainieren. Es gibt Silvester-CDs genauso wie es Gewitter-CDs gibt. (Bitte Vorsicht: Falsch angewendet können die auch alles noch schlimmer machen.)

Es gibt Heilkräuter, die die Stressempfindlichkeit verringern. Es gibt Nahrungsergänzungen, die das gleichen erreichen wollen.

Es gibt sogar chemische Medikamente wie z.B. Valium®-Derivate (Diazepam), die einen Hund schlafen legen.

Ängstliche Hunde müssen nicht unter der Silvester-Freude der Nachbarn leiden. Es gibt eingie Möglichkeiten. Es geht. Wirklich.

Zurück