Gesund: Körperliches, geistiges und soziales Wohlbefinden.

Warum erkrankt ein Hund immer wieder? Warum kann ein Pferd den Husten nicht vollständig ausheilen, während es seinen Stallgenossen gut geht? Warum lahmt der Hund immer wieder? Ist er "depressiv" geworden oder "frühzeitig gealtert"? Und was kann man dagegen tun?

Als ganzheitlich arbeitender Therapeut begegne ich einem kranken Tier anders als ein Schulmediziner. Zum Beispiel diagnostiziert ein Schulmediziner als Ursache einer Entzündung Bakterien - ein ganzheitlich arbeitender Therapeut forscht danach, warum diese Bakterien nicht vom Immunsystem abgewehrt werden konnten. Welche Umstände begleiten die Erkrankung? Wann wird es besser, wann wird es schlechter? Dabei hilft mir meine schulmedizinische "Grundausbildung" gleichzeitig, die Abläufe in einem kranken Körper besser zu verstehen.

Natürlich gehört die körperliche Untersuchung, eine Gangbildanalyse und/oder weitere, spezielle Untersuchungen zur Diagnosestellung. Die Therapieplanung und der Therapieverlauf wird immer wieder mit Ihnen abgestimmt.

Lebenskraft und Reaktionsfähigkeit

Weil die komplementäre Medizin den Körper zur "Selbsthilfe" anregen möchte, entscheiden Lebenskraft und Reaktionsfähigkeit eines jeden Patienten über den Erfolg der Therapie. Darüber hinaus ist manchmal auch Ihre Geduld als Besitzer gefragt. Keine Therapiemethode kann in Rekordzeit einen seit langem Erkrankten heilen. Bedenken Sie, welchen Weg Ihr Vierbeiner bereits hinter sich hat - welche Therapieansätze bereits (vergeblich) ausprobiert wurden.