Gesundheit ist mehr als die Abwesenheit von Krankheit

Was bedeutet Gesundheit eigentlich?

Ist es nur die Abwesenheit von Krankheit? Keine Schmerzen zu fühlen? Unter keiner störenden Fehlfunktion eines Organes zu leiden? Bedeutet Gesundheit, frei von körperlicher Schwäche zu sein? Keine krankhaften Organveränderungen feststellen zu können? Was aber ist mit dem Zusammenwirken von Körper und Geist, von Gefühlen und Gesundheit in einem Lebewesen?

Bereits in der Antike erkannte man, dass Gesundheit der größte Reichtum sein kann. Mens sana in corpora sano, der gesunde Geist in einem gesunden Körper, galt als Ziel. Und nur in einem gesunden Körper kann auch ein gesunder Geist leben. Nach Ansicht der Welt-Gesundheitsorganisation (WHO) bedeutet Gesundheit ein vollkommenes körperliches und seelisches, psychisches Wohlbefinden. Und das wünschen wir auch unseren Tieren.

Gesundheit in der Chinesischen Medizin

Als gesund in der TCM gilt, wenn ein Lebewesen sich in einem dynamischen Gleichgewicht mit der Umwelt befindet. Dann kann es sich problemlos an die Umwelt anpassen und ihre Einflüsse ausgleichen. Wenn ein Hund oder ein Pferd gesund ist, kann sein Qi (Lebensenergie) frei durch den Körper fließen, de Organe ernähren und alle Aufgaben erfüllen. Freude und Lebenslust schauen Ihnen entgegen, wenn das Qi stark ist.

Gerät der Körper aber aus dem Gleichgewicht, ensteht Krankheit, also bei:

  • einer Verletzung, die zu einer Qi-Blockade führt
  • Bewegungsmangel, oder durch Überbelastung und Überanstrengung
  • Fütterungsfehlern: je nach Konstitutionstyp ist nicht jedes Futter für jedes Tier geeignet: was einer verträgt, kann einen anderen auf Dauer krank machen
  • äußeren krankmachenden Faktoren: Kälte, Wind, Feuchtigkeit, akute Infektionen ...
  • Emotionen: unterdrückter Ärger (bei Hunden und Pferden sehr häufig), durch Frustration, Angst, Stress, eine nicht artgemäße Haltung, durch zu hartes, strenges Training, eine ungeklärte Rangordnung oder durch Langeweile, oder ...

Hilfreich an der Sichtweise der Chinesischen Medizin ist, dass man eine Störung im Energiefluss erkennen kann, bevor sich eine Krankheit im Körper zeigt. Und man kann diese Störung behandeln. Denn das ermöglicht die Akupunktur: Störungen im Qi-Fluss zu harmonisieren. So kann eine Akupunkturbehandlung Krankheiten vorbeugen und die Lebensfreude Ihres Tieres erhalten.

"Der Weise behandelt, bevor eine Krankheit ausgebrochen ist." chinesisches Sprichwort