Vorsicht, Hyperlipidämie

Vorsicht beim Abspecken

Müssen dicke Pferde zu extrem abnehmen (oder stellen sie aus irgendwelchen anderen Gründen das Fressen ein), kann das eine massive Störung des Fettstoffwechsels verursachen.

Wenn dicke Pferde plötzlich hungern, mobilisieren sie zuviele ihrer Fettdepots. Ihre Leber kann die anfallenden Fettsäuren nicht verstoffwechseln. Das kann lebensbedrohend für das Tier sein.

Der Gesamtfettgehalt im Blutplasma steigt über dem Maximalwert und das Plasma wird trüb und milchig (Danach hat die Krankheit ihren Namen, und so wird sie auch diagnostiziert). Die vielen Fettsäuren im Blut führen zu einer fettigen Degeneration des Herzmuskels. Das Herz schlägt schneller, um die Arbeit leisten zu können, die Pulsfrequenz steigt. Das  Pferd wird matt und apathisch. Es mag sich nicht bewegen und verweigert Futter und Wasser.

Hauptsächlich kommt die Hyperlipidämie bei Ponys und Eseln vor. Besonders gefährdet sind zu dicke und fette Ponys, z.B. im Frühjahr auf der Weide, die plötzlich eine strikte Diät halten sollen, etwa wegen eines Reheschubs. Aber der Grund,w warum das Tier das Fressen einstellt, ist egal: auslösend ist die überstürzte Aktivierung der Fettdepots.

Radikaldiäten sind gefährlich!

Sie befinden sich hier: