Leber-Krankheiten

Beim Hund sind Leber-Krankheiten relativ häufig. Meist sind sie gut zu behandeln, weil die Leber ein extrem extrem regenerationsfähiges Organ ist. Um dabei zu helfen, ist eine die Leber schonende Diät besonders wichtig. Eine wirklich Leber-Schutz-Diät aber gibt es nicht.

Die Leber übernimmt rund 1500 Funktionen im Stoffwechsel - sie ist ebenso bei der Bereitstellung der Galle für die Fettverdauung nötig wie bei der Regulation des Blutzuckerspiegels. Die Leber ist das größte innere Organ des Körpers. Ca. 3% des Körpergewichts vom Hund wiegt die Leber. Sie liegt im Brustkorb des Hundes unter dem Rippenbogen - nur wenn sie krank und geschwollen ist, kann man sie tatsächlich tasten.

Erkrankungen und Funktionsstörungen der Leber beim Hund sind relativ häufig. Leider werden sie oft erst in einem späten Stadium erkannt. Die Ursache dafür liegt darin, dass die Leber ein enormes Regenerierungsvermögen zeigt: Störungen der Leberfunktion heilen oft, ohne dass man dem Hund deutliche Symptome anmerkt.

Belastungen der Leber

Die Leber ist das wichtigste Stoffwechsel - und Entgiftungsorgan des Hundes. Neben typischen Krankheiten wie der HCC, Hepatitis contagiosa canis, der anstehenden infektiösen Lebererkrankung, die zu den Kern-Impfungen gehört, gibt es eine Vielzahl von weiteren Möglichkeiten, sie zu schädigen:

  • Krankheiten
  • Medikamente - fast alle Medikamente werden in der Leber abgebaut und für die Ausscheidung vorbereitet
  • Toxine und Giftstoffe aus der Umwelt
  • Giftstoffe aus dem Körper und Abfallprodukte des Stoffwechsels (so z.B. bei Infektionskrankheiten, Eiterungen, …)
  • Nahrungsbestandteile wie Konservierungsmittel, Farb - und Aromastoffe 
  • ungeeignete Nahrung

Auch ein Übermaß an Nahrung kann die Leber belasten. Viele Hunde in Deutschland sind zu dick - und schwächen so ihre Leber und den Stoffwechsel.

 

Fettsucht beim Hund - hier ist die Leber extrem belastet. Fettgewebe wirkt wie eine Hormondrüse und simuliert Entzündungen im Körper.
Rassebedingte Disposition zur Pankreatitis: ein Collie
Sie befinden sich hier: